Jahreshauptversammlung 2019

Es gibt wieder geordneten Lärm!!!

Dank eines ausgeklügelten Hygienekonzepts konnte am Sonntag, den 13.09.2020 unsere langersehnte Jahreshauptversammlung in Veitsbronn/Raindorf stattfinden.

Zahlreiche “Freunde des geordneten Lärms” nahmen daran teil. Einige scheuten sich nicht vor einer wirklich weiten Anreise. Ganz großen Respekt dafür!

Viele unglaublich kreative Köpfe planten unser kommendes Veranstaltungsjahr.

„Leute, wir können euch versichern, es wird grandios!“

Es wird viele metallische Workshops und Events bei den F.d.g.L geben. Wir alle arbeiten gerade an einer ganz besonderen Überraschung für Euch. Dieses Highlight bleibt aber noch geheim. Schaut doch immer wieder mal auf unserer Website vorbei um die sensationellen News nicht zu verpassen.


Oder habt ihr vielleicht Lust direkt an der Front mitzuwirken??? Sei ein Teil von etwas Großem!!! Bis dahin….


Stay heavy ihr Schnecken

FDGL 2021, stay tuned…

2020 war ja für uns alle „irgendwie so meh“ — unsere bescheidenen Pläne wurden von einer globalen Pandemie durchkreuzt und wir erlebten, wie auf einmal die ganze (Live-)Kulturszene auf null gefahren wurde. Keine Konzerte, keine Festivals. Kein Metal? Scheint so, stimmt aber nicht!

Die Freunde des geordneten Lärms (fdgl) e.V. haben sich zum Ziel gesetzt, den Metal-Nachwuchs zu fördern. Metalheads für Metalheads eben. Nach sechs Monaten Coronastarre haben wir nun unsere Ideen gesammelt und erste Planungen für 2021 in die Wege geleitet.

Wir beginnen mit einer Neuauflage zweier beliebter Veranstaltungen Anfang des Jahres, die wir in jedem Fall auch mit Corona-Hygienekonzept, unter den aktuell geltenden Bedingungen, durchführen können (mehr dazu in Kürze, sobald die Termine feststehen).

Für den Herbst 2021 haben wir etwas Besonderes geplant! Was es ist, bleibt noch eine Weile geheim, während die Vorbereitungen laufen — aber ihr könnt euch schon mal darauf freuen!

Jetzt geht’s für einige von uns erst mal auf’s Wolfszeit-Festival. Wenn ihr dort einen Patch von uns seht, sprecht die Leute doch einfach mal an!

Metal Hammer Paradise 2019

Auch dieses Jahr sind wir wieder zum Metal Hammer Paradise Indoor-Festival gefahren. Das übersichtliche Festival findet immer an zwei Tagen im November im Ferienpark „Weißenhäuser Strand“ direkt an der Ostsee statt. Man ist in Apartments, Bungalows oder, wenn man will, sogar im Hotel untergebracht. Aufgrund der weiten Reise verlängern wir den Aufenthalt immer um zwei Nächte und genießen einen zusätzlichen „Wellness- und Erholungstag“.

Weiterlesen

Wallesau ist Blau

Der Siffi ist schuld… Nein, nicht schuld — wir sollten ihm eher dankbar sein. Durch seinen Post im Mitgliederforum und sein einladendes FAQ Video hat er in uns spontan die Lust geweckt, am Samstag zum Wallesau ist Blau, einem kleinen, feinen und sehr familiären Festival, nach Wallesau (bei Roth) zu fahren. Für uns Mittelfranken sowieso quasi vor der Haustür.

Weiterlesen

Dream Theater beim Zeltspektakel Winterbach

In Winterbach bei Stuttgart findet alle zwei Jahre eine besondere musikalische Veranstaltung statt: das Zeltspektakel. Auf dem Freigelände einer Firma baut ein örtlicher Verein, der sich der Kulturförderung verschrieben hat, ein Zirkuszelt nebst Biergarten auf und lässt darin eine Woche lang jeden Abend die unterschiedlichsten Künstler aufspielen. Das ganze komplett ehrenamtlich mit über 500 Helfern organisiert und durch lokale Sponsoren unterstützt – meine Hochachtung vor soviel Engagement!

Weiterlesen

Rockharz 2019

…..so, nun sind wir auch wieder heimgekehrt aus dem wunderschönen Harz. Da gibt es nicht nur Käse, sondern auch ein richtig geiles Festival.

Das Rockharz Festival ging vom Dienstag den 02.07.19 bis zum Sonntag den 07.07.19 also ein FÜNF-Tage Festival. Die Dienstagsanreise hat pro Person 10,-€ extra gekostet, was aber völlig ok ist, für das, was schon geboten war. Es sind gefühlt 4/5 der Besucher schon am Dienstag angereist, als sich die Pforten um 12 Uhr öffneten. Der Anreisestau war schon gewaltig bei den Mengen an Besuchern die um diese Zeit schon dort warteten. Durch die gut durchstrukturierte Blockabfertigung hielt sich die Wartezeit in den Schleusen aber in Grenzen.

Die Zeltplätze konnten nicht von Voranreisenden reserviert werden da der Platz sehr eng berechnet war. Unsere Gruppe folgte dem Tipp des Veranstalters, Platzhalter-Zelte aufzustellen. Hat hervorragend funktioniert! Dixis konnten vorab bestellt werden und wurden dann an unserer gewünschten Stelle platziert. Sie wurden auch regelmäßig auf Aufforderung gereinigt.

Es ist einfach ein unglaublich schönes Ambiente dort. Die Teufelsmauer die heroisch über dem Festivalgelände (Ja, auch wir haben sie bestiegen) steht, die Wahnsinns-Landschaft drumherum und die völlig ausreichende Größe des Festivals. Es sind laut Veranstalter dieses Jahr wohl 17.000 bis 20.000 Besucher gewesen.

Was uns von den Socken gehauen hat, war die Sauberkeit dieses Festivals. Sowas haben wir auf den vielen Festivals die wir schon besucht haben noch nie erlebt. Es gab unter den 20.000 Besuchern nicht ein “ASSI-Camp” und auch sonst lag einfach nirgends wirklich Müll rum. Selbst an den zahlreichen Imbissständen war noch nicht mal eine heruntergefallene Serviette zu sehen. CHAPEAU!!!

Zum Kulinarischen gibt es zu sagen, dass es an nichts gefehlt hat. Es gab einfach gefühlt ALLES. Von der einfachen Bratwurst angefangen über verschiedenste Nachspeisen, Feta-Sandwich und verrückte Sachen wie Lachs-Döner mit geschmolzenem Käse und einige weitere leckere Dinge. Im Mutantenstadel (großer Biergarten) gab es sogar Spanferkel.

Das Bier war ganz OK.

Besonders aufgefallen ist uns auch, dass die Besucher dort auch so unglaublich entspannt waren. Wir denken, dass auf Grund der noch geringeren Größe wahrscheinlich keine Festival-Touristen dort waren und alle Metaller unter sich waren. Die Stimmung war einfach grandios! Das Festival wirkte auf uns extrem familiär. Haben wir so auch noch nie erlebt.

Die Bands waren alle super bis in die letzten Reihen zu sehen, da die Bühnen sehr groß und sehr hoch aufgebaut war. Das Line Up war für uns auch in Ordnung und eigentlich für jeden Geschmack was dabei.

Es gibt nur einen Kritikpunkt der uns am Herzen liegt. ES GAB KEINE FESTIVAL-BECHER!!! Das fanden wir aus zwei Gründen mehr als bescheuert. Zum Ersten nehmen wir gerne einen als Souvenir mit nach Hause und zum Zweiten, (viel schlimmer) gab es nur Einwegbecher. WARUM??? Mit der heutigen Umweltsituation sollte es sowas einfach nicht mehr geben!

Aber trotz der Einwegbecher mit lapidaren 0,20€ Pfand lag einfach keiner auf dem Boden. Ich muss das an dieser Stelle noch einmal hervorheben.

Wir haben uns rundherum wohl gefühlt auf dem Rockharz. Da wir das erste Mal dort waren und relativ viele Vergleiche haben sind wir mit einem eher gleichgültigem Gefühl dort hingefahren. Wir wurden aber so sehr von Allem positiv überrascht, dass wir definitiv nächstes Jahr wieder kommen. Es ist tatsächlich (hätte keiner gedacht) zu einem unseren Lieblings-Festivals geworden.

Vielleicht hat ja jemand Lust mitzukommen?

Eure Waber´s Dieter und Merry

Rockharz 2019
« 1 von 2 »

2. F.d.g.L-Vereinsveranstaltung in der Mache!

Liebe Freundinnen und Freunde des geordneten Lärms,

nach dem für uns immer noch unglaublichen Erfolg der ersten Veranstaltung unserer Vereinsgeschichte vor gerade mal 6 Wochen freuen wir uns riesig euch mitteilen zu können, dass wir bereits in den Startlöchern für die Vorbereitung der nächsten Veranstaltung stehen!

Dieses Mal wird es für euch ein exklusives Vorkaufsrecht geben, denn wir sind sicher, dass die Tickets weggehen werden, wie warme Semmeln.

Wahrscheinlich hat es dem ein oder anderen auch schon ein Vögelchen gezwitschert, worum es sich handelt. Wenn ihr neugierig seid, haltet euch das erste Oktober-Wochenende frei und schaut regelmäßig auf der Homepage vorbei!

Für die Fans unseres ersten Werbefilms: am kommenden Samstag beginnt die Produktion des Zweiten und wir freuen uns schon auf euer Feedback!

Liebe Grüße

-der Vorstand

Rückblick Kuttennähworkshop 11.05.2019

Vielen Dank für euer Interesse und die rege Teilnahme an unserer ersten Vereinsveranstaltung. Wir finden, es war ein voller Erfolg und wir hatten viel Spaß mit Euch.

Besonderer Dank auch an unsere Helfer, vor allem Kristina und Eric, für das ehrenamtliche Engagement. Ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen.

Natürlich haben wir auch eine kleine Bildergalerie für Euch: https://www.fdgl.rocks/?p=127

Wir freuen uns besonders, dass beinahe alle Teilnehmer direkt auch Mitglied unseres Vereins wurden, und möchten Euch nochmal alle herzlich in unserer Mitte willkommen heissen.

Kuttennähworkshop am 11. Mai 2019 in 90587 Veitsbronn

In familiärer Atmosphäre zelebrieren wir die kreative Vereinigung dessen, was zusammen gehört:
Der Patch muss auf die Kutte.

Du bist es leid, dir die Finger beim Aufnähen deiner Lieblingsbands am hartnäckigen Jeansstoff aufzuschinden? Aber schon unter deinem Blick geht die Nähmaschine in Flammen auf?
Vielleicht hast du auch schon erste Näherfahrung, weißt aber nicht, wo du mit deiner Kutte anfangen, oder wie du die Patches auf die Taschen bekommen sollst. Hier ist unsere Lösung für dich:

  • Erfahrene Kuttenträger zeigen dir Wege zu deiner individuellen Kuttengestaltung
  • Zum Frustabbau steht uns eine Professionelle mit Rat und Tat zur Seite (ähm, also eine Schneiderin)
  • Nicht die passenden Patches? Vielleicht wirst du auf unserer Patchbörse fündig. Bring gerne auch deine mit, die du loswerden möchtest.
  • Für Verpflegung ist gesorgt. Im Ticketpreis ist ein Gedeck Essen und ein Getränk enthalten.
  • Die passende musikalische Untermalung versteht sich von selbst!

Tickets gibt’s für 8€ – schreib einfach eine E-Mail an machsdirselbst@fdgl.rocks und wir schicken Dir die Bankdaten.

Wir freuen uns auf dich!

Update: Alle Tickets wurden verkauft! Danke für Euer Interesse!
Wir sehen uns am Samstag!